• 28.08.2017

Tiroler Edle arbeitet mit zwei kleinen, exklusiven Couverture-Herstellern zusammen, die beide am Schokoladeolymp angesiedelt sind. Diese zeichnen sich nicht nur durch absolute Premium-Qualität, sondern auch durch nachhaltigen und fairen Umgang mit ihren Partnern aus. Der Preis, den sie den Bauern für ihre Kakaobohnen bezahlen, liegt über dem „Fairtrade“ Niveau.

Domori, ein Turiner Schokoladenhersteller, der ausschließlich mit den rarsten und besten Kakaosorten arbeitet, ist schon seit Jahren ein Partner und Lieferant, der gänzlich der Tiroler Edle-Philosophie entspricht. Für die „purissima“ und „oben ohne“ Linie liefert er eine Premium-Couverture (Schokoladengrundmasse), bei der beste Milch von Tiroler Graukühen mit hochwertigem Kakao von der „Hazienda San José“ in Venezuela verschmilzt.  www.domori.com

Mit Felchlin, einem Traditionsunternehmen aus der Schweiz, wurde ein weiterer idealer Partner gefunden. Die Kakaobohnen, die gemeinsam mit der Tiroler Grauviehmilch für die gefüllten Tiroler Edle-Schokoladen weiterverarbeitet werden, stammen von Kleinbauern aus Ecuador und Ghana. Die Bauern in Ghana werden von Yayra Glover, einem Ghanaer, der 20 Jahre in der Schweiz studiert und gelebt hat, geschult und begleitet. Beim Besuch in Ghana im Januar 2017 konnte sich das Tiroler Edle Team persönlich einen Einblick in das Leben und Arbeit von Yayra Glover und den Kakaobauern verschaffen. www.felchlin.com